Paffrather Strasse 265, 51469 Bergisch Gladbach

Zielgruppen der Behandlung

ZIELGRUPPEN DER BEHANDLUNG

DIE SCHLOSSPARK-KLINIK BEHANDELT SUCHTKRANKE MÄNNER AB DEM 18. LEBENSJAHR GEMÄSS ICD 10 F10 BIS F19

Störungen durch Opiate, Cannabinoide, Sedativa/Hypnotika, Kokain, Stimulanzien, Halluzinogene, Tabak, flüchtige Lösungsmittel, multiplen Substanzmissbrauch. Alkohol als zusätzliche Abhängigkeit/Missbrauch.

WEITERE ZIELGRUPPEN

Suchtmittelabhängige Erwachsene mit einer Therapieauflage gemäß § 35 BtmG (regelhaft für die Dauer von bis zu 26 Wochen)

Psychische und psychiatrische Begleiterkrankungen (Doppeldiagnosen) wie Depressionen, Angststörungen, Zwangsstörungen, Persönlichkeitsstörungen, Traumafolgestörungen, Essstörungen und nicht floride Psychosen (insbesondere drogeninduzierte Psychosen) werden – bei ausreichender Stabilität und gegebener Therapiefähigkeit des Rehabilitanden – ebenso behandelt.

Körperliche Begleiterkrankungen (insbesondere suchttypische Erkrankungen wie Pankreatitis, Hepatitis, Diabetes Mellitus, PNP oder Zahnschäden) können – in Kooperation mit erfahrenen niedergelassenen Fachärzten – mitbehandelt werden.

Pathologisches Glücksspiel als Komorbidität.

Abhängige Erwachsene nach vorangegangener Therapie, speziell zur Wiedereingliederung in den örtlichen Wohn- und Arbeitsmarkt. (Adaption bis zu 16 Wochen bzw. 4 Wochen nach Arbeitsaufnahme).

UNSERE BEHANDLUNGSPLÄTZE:

ENTWÖHNUNGSBEHANDLUNG PHASE I:

28 Plätze 4 Plätze ganztägig ambulant

ADAPTIONSBEHANDLUNG PHASE II:

4 Plätze 2 Plätze ganztägig ambulant