Paffrather Str. 265 • 51469 Berg. Gladbach • Tel.: +49(0)2202 2943-0

  • 2014-05-schlosspark-11
  • 2012-04-26-schlossparkklinik-163
  • 2012-04-26-schlossparkklinik-149
  • 2012-04-26-schlossparkklinik-158
  • 2012-04-26-schlossparkklinik-30
  • 2012-04-26-schlossparkklinik-52
  • 2012-04-26-schlossparkklinik-75
  • 2012-04-26-schlossparkklinik-99
  • 2012-04-26-schlossparkklinik-157
  • 2012-04-26-schlossparkklinik-160
  • 2012-04-26-schlossparkklinik-166
  • 2012-04-26-schlossparkklinik-169

Die Psychotherapie


Die Schlossparkklinik integriert in ihrer psychotherapeutischen Arbeit Verfahren unterschiedlicher Therapieschulen ineinander, unter anderem:

  • Verhaltenstherapie
  • Kognitive Therapie
  • Gestalttherapie
  • Systemische Familientherapie
  • Körpertherapie
  • u.a.m.

Einzelgespräche
In den Einzelgesprächen wird zunächst eine tragfähige therapeutische Beziehung aufgebaut. Der Patient erfährt Wertschätzung gegenüber seiner Person und seiner Geschichte. Insbesondere werden seine Versuche, seine Probleme zu lösen, ob erfolgreich oder nicht, gewürdigt. Den Patienten stark belastende Themen, wie z.B. sexueller Missbrauch, Gewalterfahrungen usw. können der Einzeltherapie vorbehalten bleiben. Die regelmäßigen wöchentlichen Einzeltherapien orientieren sich an den jeweiligen Themen.

Gruppentherapie
Die Gruppe bietet einen idealen Erfahrungsraum, in dem unter professioneller Anleitung neue Strategien entwickelt, eingeübt und deren positive Auswirkungen auf die Beziehungen erfahrbar gemacht werden können. Die Gruppentherapie dient hier als Lernfeld zur Konfliktbewältigung. Soziales Handeln, Verbindlichkeit und Zuverlässigkeit kann unter kontinuierlichem Feedback der Gruppe erlernt bzw. gefördert werden.

Indikative Gruppen
Die indikativen Gruppen werden zu bestimmten Thematiken angeboten, wie z. B.:

  • Angst
  • Konfliktmanagement
  • Bewerbungstraining
  • Rückfallprophylaxe
  • Stressbewältigung
  • Nichtrauchen
  • Frauenspezifische Themen
  • Ernährungsberatung
  • Ernährungsberatung
  • THC-Konsum